Civic Ideas Factory

Im Rahmen des Projekts haben wir ein Förderprogramm aufgebaut, das Ideen junger Menschen mit internationaler Geschichte (herkunftsübergreifend mit Schwerpunkt Iran und Afghanistan) zu bürgerschaftlichem Engagement und Ehrenamt fachlich und materiell unterstützt.
JETZT 
BEWERBEN

Wir laden dich ein, die Gesellschaft mit deiner Idee mitzugestalten!

Häufig haben junge Menschen Ideen, wie sie durch bürgerschaftliches Engagement die Gesellschaft mitgestalten können, ihnen fehlt es jedoch an Wissen und Ressourcen, ihre Ideen in die Tat umzusetzen.
Mit der Förderakademie sollen niedrigschwellige Zugänge zum Engagement eröffnet werden mit dem Ziel das Gefühl der Selbstwirksamkeit zu stärken. Übergeordnetes Ziel ist es, demokratisches Zusammenleben und Teilhabe zu fördern. Teilnehmende sollen gestärkt werden, sich in bestehenden Engagementstrukturen zurecht zu finden.
Teilnehmende, die eine Engagement-Idee haben, aber nicht wissen, wie sie die Idee umsetzen können, werden durch Wissensvermittlung, Empowerment und Beratung unterstützt, ihre Ideen eigenständig zu verwirklichen.

Überblick

Habt ihr eine Idee, wie ihr durch bürgerschaftliches Engagement die Gesellschaft mitgestalten könnt, wisst aber nicht, wie ihr diese konkret umsetzen sollt? Dann seid ihr bei uns richtig und könnt euch mit ersten Ideen zu Projekten im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements bei uns bewerben!
Im Rahmen der Civic Ideas Factory erhaltet ihr ausgewählte Schulungen zu Antragstellung, Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit und Moderation/Rhetorik. Mit diesen Schulungen wollen wir Raum für Austausch, Orientierung und Kompetenzen zur Projektantragsstellung vermitteln. Ziel der Schulungen soll es sein, dass ihr am Ende eure vielfältigen Ideen eigenständig umsetzen und auch zukünftig zivilgesellschaftlichen Projektideen nachgehen könnt.
Am Ende der Schulungen besteht die Möglichkeit, einen kleinen Projektantrag zu eurer Idee bei uns einzureichen.
Eine Jury wählt im Anschluss an die Civic Ideas Factory einige erarbeitete Projektanträge aus, die eine Förderung zur Umsetzung des Projekts bis zu 500 € erhalten.
Nach dem Ende eures Projekts findet noch eine Reflexion statt, in der wir gemeinsam darauf schauen, ob die vorher definierten Ziele erreicht werden konnten und welche Schwierigkeiten aufgetaucht sind.

Schulungsprogramm

Die nächste Civic Ideas Factory wird von 26.11 - 28.11.2021 analog in Berlin stattfinden.
Weitere Details dazu gibt es bald hier!


Einführungsworkshop
3-4 Stunden
Möglichkeit eigene Ideen vorzustellen
Orientierung darüber, inwiefern die Idee in dem Rahmen umgesetzt werden kann oder konkretisiert werden müsste
Möglichkeit über Hürden, Ängsten aber auch Motivation zu sprechen
Schulungen
Einführung ins Projektmanagement
Einführung in PR - Öffentlichkeitsarbeit
 Einführung in Antragsstellung
Einführung in Netzwerkarbeit

Teilnahmevoraussetzung

Im Rahmen unserer Förderakademie können sich Einzelpersonen und Vertreter*innen von Vereinen, Initiativen etc. mit Ideen bei uns bewerben, die ein gesellschaftliches Problem thematisieren und einige grundlegende Gedanken zur Adressierung des Problems beinhalten.
Das Vorhaben muss nicht konkret ausgearbeitet sein. Wichtig ist, dass es der Gemeinschaft zugutekommen und nicht Profit generierend ist.
Passende Themenfelder wären etwa:
Nachbarschaft
Bildung
Interkulturelle Begegnung
Kinder
Klima/Umwelt
Formale Kriterien
Voraussetzungen für deine Bewerbung
Ihr solltet nicht älter als 27 Jahre sein
Förderung von jungen Menschen mit internationaler Migrationserfahrung (besonderer Fokus auf Menschen aus der iranischen und afghanischen Community)
Zivilgesellschaftliche Idee
Realisierbarkeit des Projekts (nach Erhalt der Förderung innerhalb von vier Monaten)

Bewerbung

Bewerbungszeitraum ⇢ 17. September – 29. Oktober 2021
Unsere Schulungen werden am Wochenende von 26.11- 28.11.2021 voraussichtlich analog in Berlin stattfinden, wobei hier Reise- und Übernachtungskosten der Teilnehmenden übernommen werden.
Bitte bewerbe dich nur, wenn du in diesem Zeitraum auch Zeit hast! 
JETZT 
BEWERBEN